Studieren an der Meisterschule



Das Studium an der Meisterschule für Kunst und Gestaltung Graz umfasst 4 Semester mit je 22 Wochenstunden. Die Schwerpunkte der 2-jährigen Ausbildungszweige liegen im kreativ-künstlerischen und angewandten Bereich.

 

Es stehen vier Studienrichtungen zur Auswahl

 

Was kostet die Ausbildung?

MeisterschülerInnen aller Studiengänge bezahlen kein Schulgeld und keine Studiengebühren. Für Exkursionen, Werkzeug, Werkstätten u.ä. fallen pro Semester Kosten in der Höhe von etwa 100 Euro pro Person an.

 

Abschluss mit Diplom

An der Meisterschule für Kunst und Gestaltung gibt es Semester- und Jahreszeugnisse mit Beurteilungen. Am Ende des vierten Semesters erhalten MeisterschülerInnen ein Jahreszeugnis. Ist dieses in allen Gegenständen positiv werden sie zum Diplom zugelassen.

 

Die Abschlussprüfung besteht aus der Präsentation der facheinschlägigen praktisch-künstlerischen Projektarbeit und einer schriftlichen Dokumentation sowie einer theoretischen mündlichen Fachprüfung vor der Kommission (Kunstgeschichte bzw. alternativ Materialkunde oder Wirtschaft und Recht).

 

Der erfolgreiche Abschluss berechtigt zur Selbständigkeit als freischaffende/r Künstler/in.

 

Weiters gilt der erfolgreiche Abschluss an der Meisterschule für Kunst und Gestaltung Graz als Absolvierung eines reglementierten Ausbildungsgangs gemäß Artikel 13 Absatz 2 Unterabsatz 3 und Anhang III der Richtlinie 2005/36/EG über die Anerkennung von Berufsqualifikationen. Dieses Zeugnis stellt damit ein Diplom im Sinne des Artikel 11 Buchstabe c der Richtlinie 2005/36/EG dar.

 

Im Sinne der in Artikel 13 der Richtlinie 2005/36/EG vorgesehenen Anerkennungsbedingungen wird damit der Zugang zu einem reglementierten Beruf in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union, der für den Berufszugang die Vorlage eines Zeugnisses über den erfolgreichen Abschluss einer Hochschul- oder Universitätsausbildung von (bis zu) vier Jahren verlangt, eröffnet, wobei der Aufnahmemitgliedstaat unter den in Artikel 14 der Richtlinie 2005/36/EG festgelegten Voraussetzungen den Berufszugang von der vorherigen Absolvierung von Ausgleichsmaßnahmen abhängig machen kann.

 

Meisterschulstipendien der KSG und der Akademie Graz

Auf Anregung von Erwin Talker wird seit dem Schuljahr 2010 von der Kultur Service Gesellschaft ein Meisterschulstipendium für die besten zwei Diplomarbeiten vergeben. Auf Initiative von Irmgard Schaumberger und Wolfgang Rahs gibt es seit 2013 ein weiteres Stipendium, das von der Akademie Graz zur Verfügung gestellt wird.

 

Die Stipendien sind ein Sprungbrett für die jungen angehenden KünstlerInnen. Die Kultur Service Gesellschaft und die Akademie Graz stellen jeweils Ihre Räumlichkeiten für eine Ausstellung zur Verfügung. Der Leistungsumfang umfasst weiters Einladungen, Plakatankündigung, Presse usw.

 

 

AbsolventInnen der Meisterschule

Die AbsolventInnen der Meisterschule für Kunst und Gestaltung Graz gehören als zukünftige MitgestalterInnen der europäischen, aber im speziellen der steirischen Kunstszene einer neuen Generation von Kunstschaffenden an, die nicht nur in ihrem engeren Umfeld aktiv sein werden, sondern ihr Kunstverständnis mittels verschiedenster Kontakte und Netzwerke in die globalisierte Welt hinaus tragen.

 

Seit 1960 haben ca. 900 Studierende die Meisterschule für Kunst und Gestaltung in Graz absolviert.