Bildhauerei



Spezifische Studienfächer Bildhauerei

Gestaltung und Formgebung / GF

In diesem Unterrichtsfach lernen die Studierenden die Grundlagen von Wahrnehmungstheorie und Gestaltungsprinzipien kennen. Die erworbenen Kenntnisse über die zwei- bzw. Dreidimensionale Gestaltung helfen ihnen, ein persönliches Ideen- und Weltbild von Flächen-, Raum- und Formsystemen zu entwickeln und dieses in die Praxis umzusetzen.

 

Akt / AK

Hier wird den Studierenden die Proportion, Anatomie und Funktion der menschlichen Figur nähergebracht. Das Studium erfolgt am Skelett, Modell, in Statik und Dynamik. Das Ziel ist die selbstständige Umsetzung der persönlichen Formerfahrung in die kompositionelle zweidimensionale und dreidimensionale Gestaltung.

 

Atelier und Produktion / AP

In dieser Lehrveranstaltung sollen die Studierenden ihre eigenen Entwürfe und Konzepte in verschiedensten Materialien in Form einer Plastik, Skulptur oder Installation darstellen und umsetzen. Dabei wird die Lust am Experimentieren ebenso gefördert wie Kreativität und der Ausdruck eigener Individualität. Auch die Aktualität von Kunst, persönliche und gesellschaftliche Standpunkte und das Wissen über unterschiedliche Kunstformen fließen in diese Arbeit mit ein.

 

Allgemeine Pflichtgegenstände

Zeichnen und Malen / ZM

Die StudentInnen sollen den persönlichen Wahrnehmungsbereich erweitern, sensibilisieren und in einer bildnerisch- darstellerischen Auseinandersetzung qualitativ vertiefen. Darstellerische und kompositorische Mittel des Zeichnens und des Malens von der einfachen Skizze bis zu zeitgemäßen Techniken werden vermittelt. Erfahrungen können die Studierenden auch im Bereich der Druckgrafik sammeln.

 

Materialkunde und Technologie / MKT  

Die StudentInnen werden mit gebräuchlichen künstlerischen Materialien, Werkstoffen und Technologien vertraut. Sie können das Fachwissen zur Unterstützung handwerklicher Fertigungsmethoden anwenden und lernen allgemeine und fachspezifische Kriterien von Wahrnehmung, Farbe und Gestaltung kennen.

 

Vertiefendes Freifach Restaurierung und Konservierung:

Dabei erfahren die Studierenden über historische künstlerische Techniken und Verfahren und erproben Vergoldungs- und Oberflächengestaltung. Sie lernen die Schadensursachen an Skulpturen sowie Fassungsaufbauten, Malschichten und Fresken kennen. Verschiedene Untersuchungsmethoden, die Reinigung, Restaurierung und Klimatisierung sind ebenfalls Inhalt dieser Lehrveranstaltung.

 

Technologie der Medien / TMEN  

Die StudentInnen beschäftigen sich mit den grundlegenden Möglichkeiten künstlerischer Gestaltung mit Hilfe von Fotografie und elektronischer Zeichen- und Bildbearbeitung. Sie verstehen die grundsätzliche Funktionsweise von einschlägiger Hard- Software für den künstlerischen Gebrauch im Hinblick auf die individuellen Anforderungen.

 

Grundlagen der Text- und Bildbearbeitung, des Layouts sowie der Fotografie, Wahrnehmung, Aufzeichnung und Wiedergabe; Fotografie als Mittel der künstlerischen Gestaltung in Fläche und Raum. Einführung in Desktop Publishing (DTP), vektor- und pixelorientierte Software, Bildgestaltung, Bilderfassung (Scannen, Bildauflösung); Bildausgabe (Dia, digitale Prints, Kopie, Druck). Grundkenntnisse der Tonaufzeichnung mittels Audacity zu Dokumentationszwecken.

 

Religion / R

Zur Zeit gibt es im Religionsunterreicht folgende Bildungsangebote: Orthodox, Evangelisch, Römisch-Katholisch, Ethik, Islamisch/Muslimisch

 

Kunstgeschichte / KUG

Als zukünftige KünstlerInnen sollen die Studierenden der Meisterklassen einen Überblick über die Geschichte der Kunst vom Altertum bis zur Gegenwart erhalten. In anregender Weise werden Kunsttheorien und Zusammenhänge zwischen den einzelnen Epochen vermittelt. Besonderen Raum nehmen Überlegungen über Form, Inhalt und die Funktion von Kunstwerken sowie ihre Bedeutung für soziale und politische Phänomene ein. In einem interaktiven Unterricht, der auf die unterschiedlichen Vorkenntnisse der StudentInnen Rücksicht nimmt, wird Kunstgeschichte erlebnisreich vermittelt.

 

Wirtschaft und Recht / WIRE

Für KünstlerInnen wird es immer wichtiger über das Wirtschaftsleben und die Grundlagen des österreichischen Rechtssystems informiert zu sein. Darum werden in diesem Unterricht brauchbare Themen aus Wirtschaft und Recht in ihren Grundzügen  vermittelt. Lehrinhalte, die sowohl theoretisch als auch praktisch erörtert werden, sind z.B. Sozialrecht (Sozialversicherung, Künstlersozialversicherungsfonds), Arbeitsrecht (Werkvertrag, freier Dienstvertrag, Arbeitsvertrag), Urheberrecht, Grundlagen der Unternehmensgründung, Erstellung eines Buisinessplans, Kunst- und Kulturförderungen, Kulturmarketing, Sponsoring, Pressearbeit, u.a.m.

 

Freigegenstände

Kunstgeschichte Gegenwartskunst / KGF

In unserer Gesellschaft nimmt die zeitgenössische Kunst eine immer größere Bedeutung ein. Eine Vielzahl von Auktionen, Kunstmessen, Galerien oder Museen zeigen die Kunst unserer Gegenwart. Einen Überblick über die wichtigsten internationalen, österreichischen und auch steirischen KünstlerInnen der Gegenwart zu geben und gleichzeitig Anregung für die Studierenden zu sein, weiter zu denken, ist das Ziel dieser Lehrveranstaltung.